Suche:
 

Eintrag von Markus Böttner

Liebes FeuReX Team,

ich durfte im letzten Jahr von unserer Feuerwehr aus am Lehrgang B 100 teilnehmen. Die Thematik Strahlrohrtraining und Löschtaktik wurde damals hervorragend vermittelt und die Durchgänge im Container waren eine absolute Bereicherung. Seit 2008 ist der B100 erfolgreich ein fester Bestandteil unserer internen Atemschutzausbildung. Mittlerweile musste sich diese Strategie nun auch das eine oder andere Mal bewähren.

So kam es am 13.03.2010 zu einer Brandmeldung in einem Ortsteil von Laufach. Wohnungsbrand in einer Einliegerwohnung im Untergeschoss. Kurzer Einsatzbericht über: www.feuerwehr-laufach.de/index.php

Ich ich war beim ersten Angriffstrupp dabei. Als wir ankamen waren Wohnung und Treppenhaus bis zur Haustüre des Fertighauses stark verraucht und die Wohnung stand im Vollbrand. Außerdem war die Hitzeentwicklung enorm hoch. Nun ging es darum, das Erlernte abzurufen (Strahlrohrtraining, Temperaturcheck und Rauchgaskühlung usw.). Dies ist uns auch gelungen und wir konnten den Brand trotz schwieriger Umstände schnell und sicher in den Griff bekommen.

Am Ende des Einsatzes sind alle von uns gesund nach Hause zurückgekehrt.
Eure Lehrgänge kann ich daher jedem Atemschutzgeräteträger ans Herz legen. Es geht schließlich nicht nur um die Rettung Anderer oder den Erhalt von Sachwerten sondern auch um die eigene Gesundheit - und die sollte jedem das wichtigste sein.

Ich danke euch recht Herzlich!

Markus Böttner

Feuerwehr Gemeinde Laufach
www.feuerwehr-laufach.de

PS: Vielen Dank für das freundliche Gespräch auf der Interschutz in Leipzig

Eintrag von der SFS-Geretsried Dr. Schwarz

An das Team von FeuReX:

Verehrte Kameraden, liebes FeuReX-Team,

ich möchte Ihnen einen herzlichen Dank für die informativen, gewinnbringenden und nachhaltig in Erinnerung gebliebenen Fortbildungstage in Oberhausen aussprechen. Sie haben uns als Staatliche Feuerwehrschule schon in der Aufbauphase Ihres Trainingszentrums in Ihre Planungen und Projekte eingewiesen. Offen und ehrlich haben Sie unsere Fachmeinung eingefordert. Wir haben von Anfang an Ihren grundsätzlichen Gedanken -die feststoffbefeuerte Heissausbildung in Bayern voran zu bringen- unterstützt. Wir haben den Erfolg Ihrer Bemühungen verfolgt und hatten nun selbst die Möglichkeit mit dem Lehrpersonal der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried an einem umfangreichen Training in Ihrer Anlage Teil zu nehmen. Tief beeindruckt von dem bisher Geleisteteten, gratuliere ich Ihnen zu der erfolgreichen Umsetzung Ihres Heissausbildungskonzepts. Strahlrohrtechniken, Wärmeerfahrung und Grundkenntnisse in der Branddynamik sind das Einmaleins eines erfolgreichen und vor allem sicheren Innenangriffs. Hier liegen noch erhebliche Herausforderungen an die derzeitige Ausbildung unserer Atemschutzgeräteträger. Mit Ihrer Ausbildungseinrichtung leisten Sie einen wichtigen Beitrag, um die Brandeinsätze der bayerischen Feuerwehren sicherer und effektiver zu machen. Haben Sie auch vielen Dank für die offenen und konstruktiven Anregungen, Ihr Fachwissen und Engagement in der Ausbildung der bayerischen Feuerwehren. Unsere Lehrkräfte konnten in einer modernen, feststoffbefeuerten Anlage trainieren und haben neben der fachlichen Fortbildung auch persönlich "hautnah" wertvolle Erfahrungen mitnehmen können. Weiter so! ;-)
Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Christian Schwarz,
Leiter der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried

Eintrag Andreas Jaglo, FF Stadt Hof

Hallo FeuRex-Team Nun war es soweit. Wir konnten unsere Erlerntes in die Tat umsetzen. Bei Eintreffen der ersten Fahrzeuge stand eine Dachgeschoßwohnung im Vollbrand mit Gefahr des Durchdrandes in den Dachstuhl. Von der Alarmierung bis zur Meldung "Feuer unter Kontrolle" vergingen "nur" 18 Minuten. Durch den umsichtigen und gezielten Umgang mit dem Hohlstrahlrohr konnte der Wasserschaden sehr gering gehalten werden. Kameraden teilten uns danach mit, das von Aussen innerhalb von 10-15 Sekunden nach dem betreten der Wohnung keine Flammen mehr zu sehen waren, die aus 2 Fenstern ca. 3-4 Meter herausschlugen. Danke nochmals an Euer absolut empfehlenswertes Trainig!!! Gruß Andreas Jaglo

Eintrag von Otto Miller

Hochachtung und Respekt! Nochmals vielen herzlichen Dank für Eure adäquate Ausbildung im Bereich Hohlstrahlrohr und Innen-Angriff in der WGA; das versteh ich unter "Kameradschaft"; Sogar ein "alter Hase" in Sachen Innenangriff lernt nie aus. Durch Euer profundes Wissen und Eurem kameradschaftlichen Verhalten uns gegenüber habt Ihr ein gewaltigen "Eindruck" bei der gesamten Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Hallein hinterlassen. Macht weiter so im Sinne des europäischen Feuerwehrwesen! Der Erfolg ist Euch gewiss!!! Mit kameradschaftlichen Grüßen aus dem schönen Bundesland Salzburg ! Otto MILLER, BR Ortsfeuerwehrkommandant Abschnittsfeuerwehrkommandant 3 Te Freiw.Feuerwehr der Stadt Hallein

Eintrag von Mike Löpenhaus

Liebes FeuReX-Team, es war wie immer ein schöner lehrreicher Tag mit euch. Es ist toll, dass hier auch gezielt bei der Ausbildung auf die Bedürfnisse der einzelnen Feuerwehren eingegangen wird. Für mich als Führungskraft ist es beruhigend, solch ein Truppe wie euch im Rücken zu haben, die meine Feuerwehrleute gezielt und effektiv ausbilden. Auch beim Thema Sicherheitstrupp ist man bei euch gut aufgehoben. Hier konnten schon seit einigen Jahren wertfolle Erfahrungen mit euch gemacht werden, die die Umsetzung unseres Sicherheitstruppkonzeptes sehr erleichterten. Ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen bei Steiff oder bei euch in der Übungsanlage.

Mike Löpenhaus Leiter der Werkfeuerwehr Steiff

Eintrag von Bernd Kinas

Mein Eindruck von dem Seminar B300 vom 07. - 09.05.2010

Als aller erstes erst einmal einen Gruß an die Kollegen und Kameraden und ihre Frauen und Helfer vom FeuRex – Team von mir. Das Seminar B300 ist eine absolute Bereicherung in der Ausbildung eines jeden Feuerwehrmannes und auch Feuerwehrfrau, die einmal in die Lage kommen ein Feuer in einem Gebäude bekämpfen zu müssen. Und es sollten meiner Meinung nach Überlegungen auf Landesebene angestrebt werden, dass dieses Seminar ein fester Bestandteil in der Ausbildung der Feuerwehren in Deutschland wird. Um einfach die Kameradinnen und Kameraden darauf hin zu schulen und auch zu sensibilisieren, das sie im Falle eines Falles richtig reagieren und handeln, um aus solchen Einsätzen jeder Zeit gesund zu ihren Familien zurückkehren. Deshalb ist es mir ein Bedürfnis, das diesen Beitrag nicht nur, man möge mir den Ausdruck verzeihen, die einfachen Interessierten lesen, sondern auch die Damen und Herren die etwas an den Ausbildungsrichtlinien der Feuerwehren in Deutschland ändern können, um die Ausbildung der Feuerwehren Qualitativ zu bereichern.
Zum Abschluss kann ich euch von FeuRex halt nur noch sagen, bleibt weiter in eurem Tun und Handeln so bis wie her bestrebt, denn es kann nur gut sein und noch besser werden.

Bernd Kinas