Suche:
 

Gästebuch

Displaying results 16 to 20 out of 346
Previous / 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / Next
 

Sven Meyrose

Möchte mich für super Ausbildung in Helmstedt bedanken die wir in Bandcontainer genossen haben ......

Wahr ein super lehrreicher Tag und kann ich nur empfelen und an ein mega dankeschön an die Ausbilder :-)

PS: wir sehen uns auf jedenfall wieder

Gruß FFW Rahden LZ Pr. Ströhen

Sonntag, 15.09.2013

 
 

Freiwillige Feuerwehr Ebe Daniel Pinske

Die FFW Ebersdorf war am 14.09.2013 in Helmstedt zum HOT&Fire - Training gesponsert durch die IVECO Magirus Fire Aceademy. Wir möchten uns hiermit nochmals recht herzlich für die sehr gute und praxisnahe Ausbildung und die Erfahrungen bedanken die wir durch die kompetenten FeuRex-Ausbilder mitnehmen durften. Es war ein toller Tag bei euch!
Vielen Dank sagen René, Manuel, Sicco und Daniel von der Freilligen Feuer Ebersdorf/Thüringen.

Sonntag, 15.09.2013

 
 

Torben Tacke

Ich war heute zum ersten mal in einem Brandcontainer. Es war ein verdammt guter Tag bei euch in Helmstedt. Die Ausbilder sind schwer in Ordnung und die Anlage war auch sehr "warm" ;)
Ich hoffe ich komme nochmal zu euch, da man ja schließlich immer dazu lernt. Also nochmals danke für den Tag und weiter so.

Donnerstag, 12.09.2013

 
 

Tobias Lana

Vielen Dank für den tollen Tag in Neustadt. Der WBK Lehrgang war sehr interessant und die Ausbilder wie immer top.

Beste Grüße aus Riegelsberg

P.S. wenn nochmal ein Lehrgang zu 80% aus Saarländern besteht kommt ihr ja besser zu uns ;-)

Montag, 27.05.2013

 
 

Manfred Bruer

Hallo Kameraden vom FeuRex Standort Helmstedt,

wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal ganz besonders bei Euch bedanken.
Der Tag war für uns etwas ganz besonderes und wir haben im nachhinein noch viel darüber gesprochen.
Da unsere Einsätze überwiegen im Bereich der TH liegen, fehlt bei uns die Praxis in der Brandbekämpfung.
Bei Euch haben wir nun erleben können, wie es im realen Einsatzfall aussehen könnte, wenn es richtig heiß wird.
In Theorie und Praxis haben wir das alles schon oft geübt, in der Realität sieht es dann aber doch ganz anders aus.
Wo liegen die Grenzen der körperlichen und psychischen Belastung, wie lange halte ich die Hitze noch aus,
was kann ich mir noch zutrauen, wie geht es meinen Kameraden und wann ist der Punkt zum Rückzug gekommen?
All diese Fragen hätte ich mir bei einer normalen Übung nicht gestellt, bei diesem Training schon!
Und was ist nach dem Einsatz? Auch hier gab es wichtige Erkenntnisse zum Thema Atemschutz und Regeneration.
Am besten Ihr testet es selbst einmal, ich kann es nur empfehlen.

Danke und viele Grüße von der
Werkfeuerwehr Bosch Salzgitter!

Donnerstag, 02.05.2013

 
 
Previous / 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / Next