Feststoffbefeuerte Realbrand- und Heißausbildung mit Hohlstrahlrohrtraining und Angriffsübungen, erkennen und beurteilen von Rauchschichten und Rauchgasdurchzündungen. Der eineinhalbtägige Lehrgang kombiniert auf zwei Tage verteilt die Inhalte der Lehrgänge B100 WGA und B160 RDA.

Bilder aus dem Lehrgang

  • Richtiges und sicheres Vorgehen unter Hitzestress, sowie Bewertung und Einschätzung von Gefahrensituationen
  • Erkennen, Verhalten und Beurteilen von Rauchschichten, richtiges und sicheres Vorgehen bei Gefahr durch Rauchgasdurchzündungen

 

 

  • Alle Feuerwehrdienstleistenden
  • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung G26.3
  • Abgeschlossene Grundausbildung zum Atemschutzgeräteträger
  • Atemschutz
  • Physische und psychische Belastung durch Hitze, Rauch und eingeschränkter Sicht
  • Grenzen der persönlichen Schutzausrüstung
  • Löschtechnik
  • Hohlstrahlrohrführung
  • Flash-Over-Reflex
  • Richtiges Vorgehen in Räumen mit Flash-Over-Gefahr
  • Erkennen und Einschätzen von Rauchschichten
  • Hydraulische Ventilation mittels Hohlstrahlrohr
  • Beobachten des Brandphasenverlauf bis zur Rauchgasdurchzündung
  • Sicheres Vorgehen bei Gefahr der Rauchgasdurchzündung

bis 14 Teilnehmer: € 310,- zzgl. MwSt. je Teilnehmer

ab 15 Teilnehmer: € 290,- zzgl. MwSt. je Teilnehmer

max. 16 Teilnehmer

Verpflegung und Getränke sind in den Lehrgangskosten enthalten.

Lehrgangszeiten 1. Tag: 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Lehrgangszeiten 2. Tag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr