​23.09.2019–​07.02.2020
07:30–16:00 Uhr
15 Plätze frei

Vermittlung der beruflichen Handlungskompetenz. Es werden im Wesentlichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen geschult, um Aufgaben im Berufsleben eines Werkfeuerwehrmannes wahrnehmen zu können.

Bilder aus dem Lehrgang

Vermittlung der beruflichen Handlungskompetenz. Es werden im Wesentlichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen geschult, um Aufgaben im Berufsleben eines Werkfeuerwehrmannes wahrnehmen zu können. Die Ausbildung ist stark praxisorientiert und mit einem vielseitigen und interessanten Ausbildungsprogramm speziell auf die Bedürfnisse von Werkfeuerwehrleuten zugeschnitten. In kleinen Klassenstärken werden die Teilnehmer optimal betreut und ausgebildet.
Flüssigkeitsbrandbekämpfung an einem Brandübungsbecken in der Raffinerie findet ebenso realitätsnah statt, wie Absturzsicherung, professionell vermittelt in einer Kletterhalle. Die praktische Ausbildung findet in der schuleigenen Übungshalle und dem Außengelände statt. Einen Teil der Brandmanöver absolvieren die Teilnehmer unter realistischen Bedingungen.
Während der Ausbildung erlangen die Lehrgangsteilnehmer die Qualifikation zum Löschanlagenwart.

  • Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung G26.3
  • Führerschein Klasse B
  • Weitere Voraussetzungen gemäß RVO der IHK
  • Naturwissenschaft und Technik
  • Recht und Verwaltung
  • Organisation und Dienstbetrieb
  • Fahrzeug- und Gerätekunde
  • Einsatzlehre
  • Technische Hilfeleistung
  • Brandbekämpfung
  • Einsatz bei gefährlichen Stoffen und Güter
  • Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz Prüfung und Wartung von Brandschutzeinrichtungen

auf Anfrage

max. 18 Teilnehmer

Marcus Sägmüller

Strukturierte und umfangreiche Fortbildung auf höchstem Niveau. Die Ausbildung im Bereich Atemschutz, Wärmegewöhnung und Rauchgasdurchzündung ist ein echtes Highlight. Die Ausbilder begegnen einem mit hoher fachlicher und sozialer Kompetenz.

Stefan Linner

Überraschend hohe Qualität der Ausbildung durch Referenten mit extrem hoher Fachkompetenz und langjähriger Erfahrung. Theorie und Praxis lassen sich dadurch sehr gut verknüpfen. Erstaunlich sind auch die vielfältigen und fordernden Übungsmöglichkeiten am Standort. Durch den nahezu familiären Umgang zwischen Kursteilnehmer und Ausbilder fühlt man sich sehr wohl.

Markus Müller

Durch die Realbrand- und Heißausbildung bin ich jetzt sehr gut vorbereitet. Der Einsatz des hydraulischen Rettungssatzes an neuen und modernen Fahrzeugen ist genauso lehrreich wie praxisnah. Abwechslungsreiche Exkursionen ermöglichen einen Blick über den Tellerrand hinaus. Die Ausbilder legen viel Wert auf ein gutes Klima im Lernumfeld und haben immer ein offenes Ohr.

Andere Termine für diese Veranstaltung